Allgemeines, FOM Charta, Hochschulleben

5. FOM Frauen-Forum: Netzwerken 2.0 – Persönliche Kontakte bleiben Schlüssel zum Erfolg

FOM Geschäftsleiterin Dr. Sabine Quirrenbach (Mitte) begüßte die Gäste des 5. FOM Frauen-Forums (Foto: FOM / Tina Demetriades)

Auch beim Networking im digitalen Zeitalter bleiben persönliche Kontakte der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. So lautete ein Ergebnis beim 5. Hamburger FOM Frauen-Forum Ende November im Hochschulzentrum in der Schäferkampsallee.

Referentin Anna Grassano, Vice President Global Brand Unit der Beiersdorf AG beschrieb in ihrem Impulsvortrag, wie Kontakte ihre eigene Karriere mitbestimmt haben. Sie riet den 82 Teilnehmerinnen, sich nicht ausschließlich weibliche, sondern gemischtgeschlechtliche Netzwerke aufzubauen und sich vor allem nicht hinterm Digitalen zu verstecken: „Nur über den persönlichen Kontakt entsteht Vertrauen, und erst damit eröffnen sich tatsächlich berufliche Chancen.“

Ähnlich bewerteten bei der Podiumsdiskussion auch die fünf anderen Gäste die jeweiligen Vorzüge analogen und digitalen Netzwerkens: Nichts gehe über die Kommunikation von Mensch zu Mensch, aber Plattformen wie Xing oder LinkedIn erleichterten und beschleunigten die Pflege von Kontakten und eröffneten die Chance, für die eigene Sichtbarkeit im beruflichen Umfeld zu sorgen, hieß es. Ein weiteres Fazit der Runde: In punkto strategische Beziehungspflege, Mut und Frechheit bei der Karriereplanung könnten sich viele Frauen auch heute noch einiges von Männern abschauen.

Unterschiedliche Schwerpunkte boten die vier parallel stattfindenden Workshops. Beleuchtet und diskutiert wurde, warum Diversity und kulturelle Unterschiede heute Faktoren für den beruflichen Erfolg sind, wie Frauen sich effektiv Kontakte aufbauen, die „nach oben“ helfen können, worauf Recruiter bei virtuellen Visitenkarten in den sozialen Netzwerken achten und welche Rolle die Sicherheit persönlicher Daten in der immer stärker vernetzten Arbeitswelt spielt.

Ganz analog knüpften die Teilnehmerinnen des Frauen-Forums, darunter viele Studentinnen und etablierte Business-Frauen aus verschiedenen Branchen, neue Kontakte in der Netzwerk-Lounge bei Imbiss und Getränken. Und tauschten Visitenkarten: ganz traditionell von Hand zu Hand.

Mitveranstalter der Veranstaltung war bereits zum fünften Mal das Frauennetzwerk Nord der Deutschen Telekom.

Die Teilnehmer/innen der Podiumsdiskussion im Gespräch (Foto: FOM / Tina Demetriades)

Die Teilnehmer/innen der Podiumsdiskussion im Gespräch (Foto: FOM / Tina Demetriades)