Allgemeines, FOM Charta, Hochschulleben

Christopher Krug präsentierte Selbsttest zur politischen Bildung

FOM Student Christopher Krug (Foto: privat)

FOM Student Christopher Krug kommt frisch aus dem spanischen Valencia. Dort präsentiere er Anfang März auf der INTED, einer der größten internationalen Bildungskonferenzen für Dozenten, Wissenschaftler, Technologen und Fachkräfte aus dem Bildungssektor, „politnavi“ — seinen Self-Assesment Test für politische Bildung.

Das Thema seines Papers lautete: „Application of a web-based self-assessment test for supporting political education and information”. Darin behandelte der 27-jährige die Anforderungen an einen Self-Assessment Test im Rahmen politischer Bildung und entwickelte ein Konzept für dessen Aufbau. Die zugehörige Web-Applikation „politnavi“, die er selbst gestaltet und programmiert hat, ist bereits online.

Die Idee hinter „politnavi“ ist die Unterstützung politischer Bildung. „Der politnavi-Test bietet die Möglichkeit, die eigene politische Meinung anhand verschiedener Positionen zu hinterfragen. Im Ergebnis werden diese zur Berechnung eines politischen Profils genutzt, um darzustellen, wie die eigene Position im politischen Spektrum zu sehen ist“, so der Entwickler. Im Unterschied zu klassischen Tests, die eine Wahlempfehlung aussprechen, gibt politnavi langfristig eine Orientierung zur politischen Weltanschauung. „Das Ergebnis des 40 Fragen dauernden Tests stellt keine Wahlempfehlung dar“, betont Krug.

INTED 2017

INTED 2017

„Die Möglichkeit, ein Paper bei einer Konferenz einzureichen, gab mir mein Dozent Prof. Dr. Peter Hoffmann. Die INTED passte durch die Vernetzung von Lehre und IT thematisch genau zum Modul Wissens- und Informationsmanagement“, so Krug, der aktuell an der FOM Hochschule in Hannover im Master-Studiengang IT-Management studiert.

„Auf der INTED beeindruckte mich vor allem der internationale Charakter der Konferenz mit Teilnehmern aus rund 80 Staaten. Es kamen die unterschiedlichsten Hintergründe und Fachrichtungen zusammen, was die verschiedenen Präsentationen und neuen Kontakte für mich noch wesentlich interessanter gemacht hat. Anderen FOM Studenten kann ich die Erfahrung einer solchen Konferenz auf jeden Fall empfehlen, wenn die Chance sich bietet“, so Krugs Fazit.