Allgemeines, FOM Charta, Hochschulleben

Crowdfunding in der Musikindustrie: Wie eine Masterarbeit den Weg in die Branchenpresse findet

Prof. Dr. Jan Lies, Professor für Marketing an der FOM Hochschule.

Wie wichtig sind in der Musikbranche die Beziehungen zwischen Künstlerinnen bzw. Künstlern und ihren Fans, wenn die Fans mittels Crowdfunding auch um finanzielle Unterstützung gebeten werden sollen? Dieser Frage ging Christina Ewringmann, Absolventin des Masterstudiengangs Sales Management an der FOM Hochschule in Dortmund, im Rahmen ihrer Master-Thesis nach. Vor diesem Hintergrund befragte sie 132 potenzielle Crowdfunding-Teilnehmende über ihr Unterstützungsverhalten.

Das Hauptaugenmerk der FOM-Studentin lag dabei auf der Fragestellung, was genau die Künstler-Fan-Beziehung ausmacht. Dabei stellte sich heraus, dass vor allem das Commitment – verstanden als Maß an Verbundenheit, Identifikation und dem Wunsch zum Erfolg der Band – positiven Einfluss auf das Unterstützungsverhalten der Fans hat. Anders ausgedrückt: Mit dem Grad an Commitment steigt neben der Weiterempfehlungsquote an Freunde und Bekannte auch die Bereitschaft zur Leistung eines finanziellen Beitrags an die Musiker.

Als zweiten Erfolgsfaktor stellte Christina Ewringmann im Rahmen ihrer Studie die Zufriedenheit der Fans heraus. Vor allem diese beiden Faktoren gilt es bei der Pflege der Community-Beziehungen zu den Fans folglich zu berücksichtigen. Gelingt es, diese zu stärken, etwa durch die Schaffung gemeinsamer Werte oder Erinnerungen, bietet sich Künstlerinnen und Künstler oder Bands demnach die Möglichkeit, die Teilnahme ihrer Fans an Crowdfunding-Projekten zu forcieren.

Die Online-Plattform crowdfunding.de hat diese spannende Thematik aufgegriffen und ein Gespräch mit Prof. Dr. Jan Lies, Professor für Marketing an der FOM Hochschule und Gutachter der Masterarbeit, geführt. Sein Fazit: „Master- und Bachelorarbeiten müssen nicht notwendigerweise als eine lästige Prüfungspflicht und finale Hürde eines Studiums verstanden werden. Sie können auch spannend und relevant für Beruf, Hobby und Gesellschaft sein“, so der Studienleiter am FOM-Hochschulzentrum Münster. Zum Interview

1 Kommentare

  1. Für viele wird die Abschlussarbeit zur Qual, weil Sie nicht den Tipp von Prof. Dr. Jan Lies befolgen. Die Masterarbeit kann auch sehr angenehm sein.

Kommentare sind geschlossen.