Allgemeines, FOM Charta, News & Trends, Qualität in der Lehre, Transferdidaktik, Weiterbildung

Externe Expertise und studentische Mitgestaltung: Eine kreative Case Study im Modul Arbeits- und Organisationspsychologie

Als Gastdozentin das erste Mal vor Studierenden zu stehen und aus der Praxis zu berichten, war eine Premiere für Silke Bölling: Die erprobte Business Managerin konnte mittels einer Case Study zum Change-Management-Thema Restrukturierung ihre Erfahrungen einbringen, die sie als Beraterin und Referentin in verschiedenen Unternehmen im In- und Ausland gesammelt hat.

„Die Begleitung des Lernprozesses, die Verknüpfung von Theorie und Praxis und der Dialog mit jungen, reflektierten Berufstätigen „auf Augenhöhe“ machen das Case-Study-Konzept von Prof. Dr. Eleonore Soei-Winkels zu einer runden Sache!“ so Frau Silke Bölling.

Prof. Dr. Eleonore Soei-Winkels ist ebenfalls sehr zufrieden über die gelungene Zusammenarbeit  und freut sich bereits auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Frau Bölling. “ Wir haben die Studierenden während der gesamten Veranstaltung mit eingebunden und gemeinsam kreativ an der „Lösung“ des Falls gearbeitet, so dass am Ende alle Beteiligten viele neue Erkenntnisse gewonnen haben.“ Diese positive Einschätzung teilt sie mit ihren Studierenden.

radC4467

Madita Hollerbach

„Frau Bölling hat uns im Rahmen der Case Study sehr gut auf das Thema Change Management vorbereitet. Gemeinsam konnten wir in 3 Sitzungen den Change eines fiktives Unternehmen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und haben dabei viel gelernt. Die Zusammenarbeit hat mir viel Spaß bereitet, da Frau Bölling uns sehr kompetent und sympathisch durch die Case geführt hat. Insbesondere der Erfahrungsaustausch über laufende Veränderungen in der Führung und Kommunikation im Unternehmen, macht mir Mut, mich weiter auf meine berufliche Zukunft vorzubereiten und zu freuen,“ so Studierende Madita Hollerbach.

rad5CF3F

Anne Schultebraucks

Anne Schultebraucks berichtet: „Die Case Study war eine sehr gute Möglichkeit, das bereits theoretisch Erlernte zu vertiefen und zudem den praktischen Zusammenhang zu verstehen und anzuwenden.  Frau Bölling hat es Spaß gemacht ihr Wissen und ihre Erfahrung mit uns zu teilen und erklärte uns Theorie und Beispiele verständlich. Für Rückfragen stand sie jederzeit offen. Für mich sehe ich die Case Study als Zusatznutzen und bin froh, daran teilgenommen zu haben.“

Evanthia Hadjiordanoglou

Evanthia Hadjiordanoglou

„Es war toll, ein Teil dieses Projektes gewesen zu sein.  Wir haben gelernt, wie man alle Aspekte im Auge behält und man analytisch Prozesse und Abläufe strukturiert bearbeitet. Es war eine sehr lehrreiche Veranstaltung und ich hoffe, dass auch in Zukunft solche Projekte zu Stande kommen,“ erklärt Evanthia Hadjiordanoglou.

.

rad38F8A

Maraike Menzel

Maraike Menzel fasst die Veranstaltung wie folgt zusammen: „Bei der Case Study von Frau Bölling haben wir eine sehr tiefe Praxiseinsicht erhalten. Mit ihrer sympathischen und überzeugenden Art konnte man ihr sehr gut folgen und die Thematik schnell verinnerlichen. Durch Frau Prof. Dr. Soei-Winkels, die diese Case Study für uns organisierte, nehmen wir in diesem Semester nicht nur die Theorie mit, sondern einen großen Einblick ins Change Management und wie wir es in unseren Unternehmen auch anwenden könnten.“

Lisa Kiara Franke

Lisa Kiara Franke

Lisa Kiara Franke ist überzeugt von der Veranstaltung: „Die Case Study mit Frau Bölling hat für mich erneut gezeigt, dass die Lehre an der FOM besonders praxisnah ist. Die Inhalte der Veranstaltungen habe ich immer direkt mit beruflichen Erlebnissen verbinden und so viel „Handwerkszeug“ für meinen Alltag mitnehmen können. Ich schätze es sehr, dass uns das Wissen durch die Lehrenden nachhaltig vermittelt wird. „