Allgemeines, FOM Charta, Hochschulleben, Weiterbildung
Schreibe einen Kommentar

Lange Nacht der Hausarbeiten in Duisburg rundum gelungen

Lange Nacht der Hausarbeiten in Duisburg rundum gelungen

Mehr als 30 Studierende verbrachten jetzt die halbe Nacht im Duisburger FOM Hochschulzentrum. Bei der Langen Nacht der Hausarbeiten informierten sich sowohl Neulinge aus dem ersten Semester als auch Studierende, die gerade an ihren Abschlussarbeiten sitzen, über die „perfekte“ Hausarbeit. Nicht nur Duisburger FOM Studenten kamen ins Tec-Center, auch Kommilitonen anderer Hochschulzentren, wie zum Beispiel Wesel, nutzten das Angebot.

„Studierende aller Fach- und Studienrichtungen waren bei uns“, freute sich Geschäftsleiterin Sandra Seidler. Das Themenspektrum war breit gefächert: Was ist beim Aufbau von Seminar- und Abschlussarbeiten zu beachten? Wie wähle ich die richtige Literatur aus? Und wie laufen Kolloquien ab? Die Studenten konnten aus verschiedenen Vorträgen auswählen.

Außerdem standen die Dozenten in einem eigens eingerichteten Expertenraum für alle Fragen rund ums wissenschaftliche Arbeiten zur Verfügung. Zusatzangebote wie Massagen, ein Stresstest und zum Abschluss entspannende Qi-Gong-Übungen, sorgten für eine willkommene Abwechslung und kamen bei den Teilnehmern sehr gut an.

„Mens sana in corpore sano – ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Das ist das treffende Motto für die Lange Nacht der Hausarbeiten“, fasste der wissenschaftliche Gesamtstudienleiter Prof. Dr. Dr. Peter Kürble die Veranstaltung zusammen. „Für das leibliche Wohl sorgten Getränke, Müsliriegel und Obst. Zusammen mit meinen Kollegen habe ich die Studenten bei Fragen rund um die Abschlussarbeiten betreut.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.